Membrantechnologie im Allgemeinen

Membranen können entsprechend ihrer Filtrationseigenschaften in 4 Kategorien eingeteilt werden:

  1. Mikrofiltration, Filtrationsbereich 0,1 - 1 Mikron (1 Mikron = 1/1000 mm);
  2. Ultrafiltration, Filtrationsbereich 0,001 – 0,1 Mikron;
  3. Nanofiltration, Filtrationsbereich 0,0001 - 0,001 Mikron (0,001 Mikron = 1 Nanometer - nm);
  4. Umkehrosmose, Filtrationsbereich < 0,0001 Mikron.

Je kleiner die Porengröße, desto mehr Druck ist für den Filtrationsvorgang erforderlich. Daneben spielen die Oberflächeneigenschaften eine wichtige Rolle. Bei hydrophoben (wasserabweisenden) Oberflächen wird mehr Druck benötigt als bei hydrophilen (wasseranziehende) Oberflächen.

Bei Mikrofiltration und Ultrafiltration handelt es sich um typische Partikelfilter, während Nanofiltration und Umkehrosmose die chemische oder ionische Zusammensetzung des Wasser ändern, z. B. indem sie gelöste Mineralien entfernen.

Weitere Hinweise finden Sie im untenstehenden Filtrationsspektrum: